Schade, dass Sie nicht zu unserem Seminar kommen konnten!

Auf dieser Seite haben wir einige der Inhalte für Sie zusammengefasst.

Einleitung

Sascha Lemm
Schade, dass Sie nicht zu unserem Seminar

“Online-Marketing für Ärzte, Zahnärzte und Apotheker”

kommen können. Wir hätten Sie gerne dort begrüßt. Damit Sie auch ohne Seminarbesuch informiert sind, haben wir diese Informationen erstellt.

Alternativ besuchen wir Sie auch in Ihrer Praxis oder Apotheke und stellen Ihnen unsere Produkte vor. Gerne auch per Videokonferenz – dann ist es noch einfacher und bequemer für Sie.

Staude GmbH – Wer sind wir?

Zunächst sollten Sie etwas über uns erfahren. Sie denken vielleicht, wir sind eine Online-Marketing-Agentur wie viele andere auch? Teils ja, teils nein. Natürlich wird auch bei uns mit Wasser gekocht. Allerdings haben wir uns auf den Bereich “Gesundheitswesen” spezialisiert. Unsere Kunden sind Ärzte, Zahnärzte und Apotheken. Und in diesem Segment zählen wir zu den Besten. Lesen Sie sich unsere zahlreichen Google-Bewertungen durch und rufen gerne die jeweiligen Ärzte und Apotheker an. Dann sind Sie gut über uns informiert – es könnte ja sein, dass wir nur “Schwätzer” sind.

Staude GmbH in der Kurzübersicht:

mehr über uns erfahren

So wird Ihre Internetseite ein Erfolg

Es gibt vier wichtige Punkte. Wenn Sie diese vier Punkte beachten und daran arbeiten, wird Ihre Internetseite früher oder später erfolgreich werden. Leider kümmern sich zu wenige Ärzte und Apotheker um ihre eigene Internetseite. Auch schaffen es die wenigsten, eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter mit ins Boot zu holen, damit die Internetseite ein Erfolg wird.

1. Punkt – Ihre Internetseite muss bei Google gefunden werden!

Es nützt nichts, wenn Sie über eine tolle Internetseite verfügen, diese aber bei Google nicht gefunden wird. Oder man findet Ihre Internetseite erst auf Seite 15. Ob eine Suchmaschinen-Optimierung notwendig ist oder nicht, muss im Einzelfall geklärt werden. Wenn Sie unsere Tipps in dieser Broschüre umsetzen, wird Ihre Internetseite sicherlich im Ranking steigen. Wenn Ihnen das nicht reicht, ist meist eine Suchmaschinen-Optimierung erforderlich. Zu diesem Thema kommen wir aber noch später.

2. Punkt – Ihre Internetseite muss Ihren Besuchen gefallen!

Bei diesem Punkt zeigen wir im Seminar immer einige Beispiele. Aber wie so oft im Leben – der erste Eindruck zählt. Lassen Sie Ihre Internetseite von einem guten Freund (der auch genug Mumm in den Knochen hat, Ihnen die Wahrheit zu sagen) öffnen und fragen Sie ihn, wie er Ihre Internetseite findet.

Öffnen Sie folgenden Link:

www.hausarzt-am-ring.de

Wie ist Ihr erster Eindruck? – Richtig, sieht bescheiden aus.

Jetzt öffnen Sie folgenden Link:

www.plastische-chirurgie-rotherbaum.de

Wie ist hier Ihr erster Eindruck? – Richtig, sieht schön aus.

Natürlich muss ein Webdesigner wissen, in welche Richtung Ihre Internetseite gehen soll. Aber genau da kommen wir ins Spiel. Wir erstellen Internetseiten nach Ihren Wünschen, passgenau für Ihre Praxis oder Apotheke.

3. Punkt – Es sollte eine Interaktion stattfinden!

Warum ist eine Interaktion sinnvoll? Wenn Ihre Internetseiten-Besucher merken, dass Ihre Website nichts anderes ist, als ein Stück Papier auf dem einige Texte stehen, ist diese schnell uninteressant. Ihre Patienten und Kunden verweilen nicht lange auf Ihrer Internetseite und sind schnell wieder weg. Das merkt natürlich auch Google und stuft Ihre Internetseite als “langweilig” ein. Ein Sinken im Ranking ist dann ganz normal.

Was können Sie jetzt tun, damit Interaktion auf Ihrer Internetseite stattfindet? Hier mal Beispiele anhand einer Teamseite. Die Teamseite ist eine der am häufigsten angeklickten Seiten. Klar, Patienten und Kunden wollen sehen, wie Sie aussehen. Sehen Sie nett aus? Oder sehen Sie eher unfreundlich aus? Wie sehen die Mitarbeiter aus? Alles sehr wichtig für den Patienten bzw. für den Kunden der Apotheke. Und wie kommt das Thema “Interaktion” jetzt ins Spiel?

Beispiel

Schauen Sie sich bitte folgende Teamseite an:

www.dr-seefeldt.de/team.html

Sie können auf der Teamseite lediglich hoch und runter scrollen. Auch das Scrollen bemerkt Google als Interaktion, allerdings ist es fast nicht von Bedeutung.

Jetzt schauen Sie sich bitte auf den Internetseiten von Heesch und Steinkamp die Teamseite an:

www.heeschundsteinkamp.de

Wie Sie sehen, verleitet die Teamseite dazu, mit dem Mauszeiger über die einzelnen Teammitglieder zu fahren und auf die Bilder zu klicken.

4. Punkt – Ihre Internetseite sollte die Fragen der Besucher beantworten!

Ok, Sie wissen, dass Sie eine Internetseite benötigen. Vermutlich haben Sie auch schon eine. Tut Ihre Internetseite denn etwas für Sie oder Ihr Team? Sie hat Geld gekostet und zudem müssen Sie noch monatliche oder jährliche Pflegegebühren bezahlen. Dann sollten Sie auch etwas von Ihrer Internetseite haben.

Fragen Sie Ihr Team, welche Patientenfragen Ihre Mitarbeiter mehrmals die Woche beantworten müssen. Dann erstellen Sie auf Ihrer Internetseite einen FAQ-Bereich (häufig gestellte Fragen). Denn Patienten besuchen Ihre Internetseite und Fragen, die dort nicht geklärt werden, müssen Ihre Mitarbeiter dann am Telefon beantworten. Ein FAQ-Bereich auf Ihrer Internetseite spart Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern Zeit und Geld.

Was kann noch auf Ihre Internetseite?

Die Fragen der Besucher beantworten

Optimierung von Internetseiten

Warum sind Suchmaschinen so wichtig? Warum ist Google so wichtig?

Antwort: Mehr als 90% der Besucher Ihrer Internetseite finden Sie über Suchmaschinen!

In Deutschland hat Google eine Marktmacht von über 90 %, auf mobilen Endgeräten sogar 98 %. Das heißt, dass fast alle Ihre Patienten oder Kunden über Google auf Ihre Internetseite kommen.

Besonders wichtig ist es da natürlich, auf den ersten Seiten von Google zu erscheinen. Und wie können wir jetzt das Ranking der Internetseite verbessern? Natürlich mit SEO – Suchmaschinen-Optimierung.

Der einfachste Weg ist der Weg zu einer Agentur, die SEO-Maßnahmen anbietet. Dieser Weg ist ein teurer Weg, da Sie mit ca. 500,- € bis 2.000,- € Kosten pro Monat rechnen müssten.

Wenn Sie allerdings die hier aufgeführten Tipps befolgen, wird Ihre Internetseite im Ranking steigen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir hier nicht alle Tipps verraten werden, einen Vorteil sollen die Seminarteilnehmer ja dann doch noch haben.

Tipp 1 – Domain

Es ist relativ leicht, die richtige Domain zu finden. Stellen Sie sich bitte vor, welche Suchbegriffe Patienten bei Google eingeben, um “Sie” zu finden. Nehmen wir an, Sie sind Zahnarzt in Hamburg Blankenese. Patienten werden dann folgende Suchbegriffe bei Google eingeben:

Zahnarzt Hamburg Blankenese

Die ideale Domain würde dann wie folgt lauten:

www.zahnarzt-hamburg-blankenese.de

Die Domain ist schon besetzt? Dann fügen Sie einfach Ihren Namen dazu:

www.zahnarzt-ihrname-hamburg-blankenese.de

Jetzt haben Sie eine ideale Domain, da schon drei Keywörter, die Patienten bei Google eingeben, in Ihrer Domain vorhanden sind.

Viele denken jetzt: “Die Domain ist mir zu lang, das muss ja irgendwie auch auf die Visitenkarte passen. Und wie lang werden dann erst meine E-Mail-Adressen.” Da haben Sie sicherlich recht, aber kein Problem. Nehmen Sie sich einfach eine zweite Domain für Werbung, Printmaterialien und E-Mail-Adressen und das Problem ist gelöst.

Domain

Tipp 2 – Content

Der Content (Inhalt) auf Ihrer Internetseite ist besonders wichtig. Google selbst schreibt über den Inhalt einer Internetseite folgendes:
„Wenn du überzeugende und nützliche Inhalte erstellst, hat dies wahrscheinlich einen größeren Einfluss auf deine Website als alle anderen hier erörterten Faktoren.“
Besucher Ihrer Internetseite erkennen guten Content und machen andere Nutzer darauf aufmerksam. Aber machen Sie sich Gedanken über Texte/Inhalte, die Sie auf Ihren Internetseiten haben? Vermutlich nicht. Fragen Sie doch einfach mal Ihre Patienten, was sie gerne auf Ihren Internetseiten lesen würden. Sie werden erstaunt sein, was da kommt.

Schreiben Sie Texte, die ein 12-jähriges Kind versteht, sonst werden die meisten Ihrer Patienten Ihre Texte nicht verstehen.
Texte sollten mit Absätzen und Boxen strukturiert sowie mit Bildern und/oder Videos versehen sein. Nichts schreckt mehr ab, als eine Seite voll mit Text. Dann werden Ihre Patienten mit dem Lesen nicht beginnen.
Versuchen Sie, Rechtschreibfehler zu vermeiden. Google überprüft Ihre Internetseite auf Fehler und straft diese ab.

Auch im Content-Bereich Ihrer Internetseite sollte es zu Interaktionen kommen.

Content

Beispiele

https://www.hno-zentrum-ems.de/category/leistungen/

Auf dieser “kleinen” Leistungsseite kann der Patient mit der Maus über die Schaltflächen fahren und die Dame rechts verändert ihr Aussehen.

https://www.plastische-chirurgie-oezdemir-wien.at/leistungen

Hier muss der Patient auf die entsprechenden Bereiche des Körpers klicken, um weitere Informationen zu erhalten.

Das sind nur zwei Beispiele, wie eine Interaktion aussehen kann. Wenn Sie bereits eine Internetseite haben auf der nur Text und Bilder vorhanden sind, sprechen Sie mit Ihrem Webdesigner und bitten ihn darum, kreativ zu werden – das ist eigentlich die Stärke von solchen Menschen.

Tipp 3 – wechselnde Inhalte

Nichts ist langweiliger als eine Internetseite, die nie aktualisiert wird. Jetzt stellen Sie sich die Frage: “Was soll ich denn da immer drauf schreiben?”. Relativ einfach: Setzen Sie sich mal in Ihr Wartezimmer und stellen sich vor, Sie sind Patient. Was machen Sie während der Wartezeit? Die meisten nehmen ihr Handy und lesen oder spielen etwas. Und jetzt stellen Sie sich vor, an einer Wand im Wartezimmer hängt ein schönes Bild mit dem Inhalt:

“Besuchen Sie unsere Internetseite www.ihre-Praxis.de”.

Was machen wohl viele Patienten? Klar, die geben Ihre Domain ein und gehen auf Ihre Internetseite. Erster Vorteil: Sie haben einen Klick mehr. Stellen Sie sich vor, wie viele Patienten das jeden Monat machen werden. Da kommen einige Klicks zusammen und Ihre Seite wird im Ranking steigen.

Jetzt schaffen Sie auf Ihrer Internetseite einen Bereich “Aktuelles”. Und alle Informationen, die Sie im Wartezimmer in Ihren Regalen oder an Pinnwänden für Ihre Patienten bereithalten, schaffen Sie nach und nach auf die Internetseite. Das sollte natürlich eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter von Ihnen machen, zeitlich werden Sie das alleine nicht stemmen können.

News und Blog

Ein Beispiel dafür:

Sie erhalten Post von der STIKO mit den neuen Impfempfehlungen. Rufen Sie einfach dort an und sagen Sie, dass Sie diese Infos auch auf Ihrer Internetseite hinterlegen wollen. Sie haben den Satz vermutlich noch nicht ganz ausgesprochen, da bietet man Ihnen schon ein oder mehrere PDF-Dokumente an, die Sie auf Ihrer Internetseite einbinden können.

So wird Ihre Internetseite regelmäßig mit vielen nützlichen Tipps und Informationen gefüllt.

Mobile Internetseiten

Der Anteil mobiler Internetnutzer ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Im Jahr 2020 lag der Anteil der mobilen Internetnutzer bei über 80 %.

Google schreibt:

Die Welt von heute ist mobil. Die Google-Suche wird vor allem auf Mobilgeräten verwendet. Eine für Mobilgeräte optimierte Internetseite ist unerlässlich.”

Ich denke, diesen Worten muss man nichts mehr hinzufügen. Ob Ihre Internetseite für mobile Geräte optimiert ist, können Sie hier überprüfen:

https://search.google.com/test/mobile-friendly?hl=DE

Mobile Internetseiten

Weitere Themen

Auf unserem Seminar sprechen wir noch über folgende Themen:

Aber Sie sollen ja auch noch einen Grund haben, unser nächstes Seminar zu besuchen.

Wenn Sie denken, Sie sind mit Ihrer Internetseite derzeit schlecht aufgestellt und möchten sich diesbezüglich verbessern, dürfen Sie sich gerne an uns wenden. Wir bieten Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch an – vor Ort in Ihrer Praxis oder auch gerne in einem Zoom-Meeting.

Beratungstermin vereinbaren


    Anruf E-Mail Zeiten Kontakt­formular Whatsapp Termin
    InstagramFacebookYoutube

    Öffnungszeiten

    Mo - DoFr
    Webseite übersetzen
    ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
    Empfehlen Sie uns weiter
    Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
    Webseite übersetzen
    ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish